Pfarr-News

Es ist die Zeit der Hauskirche - die Wiege des Christentums

Grüß Gott!

In den Häusern und Familien wurde der Glaube an Jesus Christus gelebt, gefeiert und weitergegeben. Das Christentum ist in den Häusern und Familien gewachsen. In der jetzigen Situation sind wir ganz nah an der Ursprünglichkeit des christlichen Glaubens: Zu Hause in der Familie werden wir die Karwoche und Ostern durchleben und längere Zeit unseren Glauben leben und auch feiern.

Habt Mut, daheim am Küchentisch oder im Wohnzimmer „Kirche zu sein“ in dieser besonderen Zeit!

Zu den im Pfarrbrief angegeben Gottesdienstzeiten werden die Glocken läuten und uns bewusst machen: Wo immer wir sind, wir feiern gemeinsam und sind lebendige Kirche.

Licht bringen in diese Zeit auch die brennende Kerze im Fenster um 20:00 Uhr und das gemeinsame Vater-Unser Gebet.

Pax et bonum

Andreas M. Jakober
Pfarrer

zur aktuellen Gottesdienstordnung

#zukunft: Es wird auch eine Zeit nach Corona geben -

und da laden wir zu einer besonderen Veranstaltung ein: Kirchenkurs "gute Aussichten"

Über den Marienmonat Mai und das Rosenkranzgebet:

Brief von Papst Franziskus an alle Gläubigen

Pfarrbriefe:

Der Oster-Pfarrbrief 2020 (PDF) (aktualisierte Version)

Die Sonntagsevangelien, Impulse und Gottesdienstideen für daheim als download finden sie hier.

allgemeine Links für die Hauskirche:

Online-Schott: Die aktuellen Schriftlesungen des Tages

Die Steyler Missionare stellen eine Kleine Sonntagsliturgie in Zeiten der Corona-Pandemie für zuhause zur Verfügung. (Aktuelle Sprache, moderne Lieder, gute Impulse ...)

Eine Ideensammlung findet man auch auf der Seite www.netzwerk-gottesdienst.at

Die katholische Jugend lädt mit ALIVE! daham dazu ein, sich zuhause Zeit und Raum für Gebet, Stille und zum Nachdenken zu nehmen.

Die katholische Jungschar Salzburg hat viele gute Ideen und Anregungen für die Feier in der Familie zusammengestellt. (Basteln, singen, beten, lesen ....)

Die katholische Jungschar Linz bereitet Sonntagsgottesdienste vor: Mit Kindern den Sonntag feiern: trotzdem

Unter der Überschrift "Vertrauen ist die stillste Form von Mut" hat Uwe Georg Köck ein Taizé-Gebet für daheim zusammengestellt.