Ostern feiern zuhause #trotzdemostern

Es ist die Zeit der Hauskirche - die Wiege des Christentums

Grüß Gott!

In den Häusern und Familien wurde der Glaube an Jesus Christus gelebt, gefeiert und weitergegeben. Das Christentum ist in den Häusern und Familien gewachsen. In der jetzigen Situation sind wir ganz nah an der Ursprünglichkeit des christlichen Glaubens: Zu Hause in der Familie werden wir die Karwoche und Ostern durchleben.

Habt Mut, daheim am Küchentisch oder im Wohnzimmer „Kirche zu sein“ an den besonderen Tagen.

Ideen dafür finden Sie hier.
Zu den im Pfarrbrief angegeben Gottesdienst-zeiten werden die Glocken läuten und uns bewusst machen: Wo immer wir sind, wir feiern gemeinsam und sind lebendige Kirche.

Licht bringen in diese Zeit auch die brennende Kerze im Fenster um 20:00 Uhr und das gemeinsame Vater-Unser Gebet.

Pax et bonum

Andreas M. Jakober
Pfarrer