Corona-Virus: Infos, Anregungen, Downloads: #trotzdemnah

Es geht um unser aller Gesundheit. Bis auf weiteres entfallen deshalb alle öffentlichen kirchlichen Veranstaltungen! Das heißt, ...

... dass keine öffentlichen Gottesdienste stattfinden und dass alle größeren Veranstaltungen, die bis inkl. 30 Juni stattgefunden hätten, verschoben werden.
Beisetzungen finden im engsten Familienkreis statt.
Für Hochzeiten und Taufen bedeutet dies, dass sie entweder nur im engsten Familienkreis (max. 5 Personen) und mit entsprechendem Abstand durchgeführt werden können oder verschoben werden.
Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro, falls diese Maßnahmen ihre geplante Feier betreffen sollten.

Aktuelle Informationen der Erzdiözese Salzburg rund um das Corona-Virus
finden sie unter diesem link.

Aktuelle Informationen der Stadtgemeinde Sankt Johann im Pongau finden sie unter diesem link.

 

In unserer Pfarre stehen Ihnen als Seelsorger*innen am Telefon oder per Email zur Verfügung:

Pfarrer Andreas Maria Jakober
T 0676/8746-5600 | Email

Diakon Ernst Reppnig
T 0676/8746-6546

Pastoralassistentin Magdalena Unterrainer
T 0676/8746-6704 |Email

Pfarrliche Mitarbeiterin Brigitte Thurner-Preghenella
T 0676/8746-6705 | Email

Die Pfarrkanzlei ist für den Parteienverkehr geschlossen.

Die Pfarrsekretärinnen Sonja Auer und Brigitte Thurner-Preghenella sind telefonisch oder per Email  (Mo, Mi-Fr 9.00-11.00 Uhr) für sie erreichbar.
T 06412/4363 | Email


Trotzdem hören wir als kirchliche Gemeinschaft nicht auf, füreinander da zu sein:

Wir möchten Sie dazu ermutigen, einander anzurufen, nachzufragen, wie es geht, sich einander Mut zuzusprechen.
Wir laden dazu ein, im Gebet miteinander verbunden zu sein.

Es besteht die Möglichkeit, verschiedenste Gottesdienste via Livestream und Radio mit zu feiern, die links dazu finden sie hier.

Kirche bei dir zuhause

Hier finden Sie das reichhaltige kirchliche Angebot der ED Salzburg gebündelt:
www.trotzdemnah.at

Für Junge bis Alte -
Ideen gegen die Langeweile und die richtigen Telefonnummern wenn Sie jemanden zum Reden brauchen -
links zu Gottesdienst-livestreams, Bibel, geistliche Impulse -
handfeste Infos und Ideen, wie Sie konkret helfen können -
u.v.m.

Ein, zwei, drei … Besuche lohnen sich!

 
Die Türen unserer Pfarrkirche stehen für das persönliche Gebet offen.

Denn die Kirche kann ein Raum sein, um Ruhe zu finden und tief durchzuatmen.

Gebetsstationen laden ein, uns mit unseren Bitten, Fragen und Ängsten an Gott zu wenden und sie dort „abzulegen.“

Die aktuellen Schriftlesungen des Tages finden sie unter diesem link.

 

Impulse und Wortgottesfeiern zu den Fastensonntagen:


3. Fastensonntag: Jesus und die Frau am Jakobsbrunnen -  "Herr, gib mir dieses Wasser, damit ich keinen Durst mehr habe."

4. Fastensonntag: Die Heilung des Blinden am Sabbat - "Er hat doch deine Augen geöffnet."

5. Fastensonntag: Die Auferweckung von Lazarus -  "Lazarus, komm heraus!"

 

Gebetsideen für daheim:

Die katholische Jugend lädt mit ALIVE! daham dazu ein, sich zuhause Zeit und Raum für Gebet, Stille und zum Nachdenken zu nehmen.

Die katholische Jungschar hat viele gute Ideen und Anregungen für die Feier in der Familie zusammengestellt.

Unter der Überschrift "Vertrauen ist die stillste Form von Mut" hat Uwe Georg Köck ein Taizé-Gebet für daheim zusammengestellt.

 

 

Gebete als Poster zum download:


Der Herr ist mein Hirte: Psalm 23

Gott, wir bitten dich um deine Begleitung: Gebet als Poster

Sei mutig und entschlossen, lass dich nicht einschüchtern und hab keine Angst: Josua 1,9 als Poster

Wer an mich glaubt wird leben auch wenn er stirbt: Johannes 10,25 als Poster


Gebet

Gott, wir bitten dich um deine Begleitung!
Wir bitten dich
für die Kranken und für alle die Angst haben
um Zuversicht und Gelassenheit;

für alle Menschen, die beruflich besonders gefordert sind
um Kraft und Ruheoasen;

für alle denen es schwer fällt, den Alltag zu organisieren,
um Geduld und Kreativität;

für die Verantwortlichen in der Politik und den Einsatzzentralen
um Besonnenheit und weise Entscheidungen;

für alle Menschen, die sich für das Wohl ihrer Mitmenschen einsetzen,
dass sie ein dankbares Lächeln geschenkt bekommen.

Wir bitten dich:
Sei uns mit deinem Segen nahe,
und lass uns spüren,
dass wir nicht alleine sind.

Amen

(Magdalena Unterrainer)